Skip to main content
20. Dezember 2021

FP-Landbauer: Raus aus der gesundheitspolitischen Sackgasse!

FPÖ NÖ fordert frühzeitige Behandlung von Corona-Kranken durch Hausärzte

„Die Betreuung von Corona-Kranken gehört in die Hände von Hausärzten und nicht ins Callcenter! Wer Symptome hat, wird von der Behörde abgesondert und ist dann in der Regel auf sich alleine gestellt. Die echte Behandlung von Symptomen beginnt erst im Spital und oft erst dann, wenn es schon zu spät ist“, sagt FPÖ Landespartei- und Klubobmann im NÖ Landtag, Udo Landbauer. Landbauer fordert einen Strategiewechsel in der Corona-Politik des Landes Niederösterreich. „Das Land muss die frühzeitige Behandlung durch Hausärzte sicherstellen, damit es erst gar nicht zu einem schweren Verlauf kommt und Symptome von der ersten Sekunde an behandelt werden. Das ist der Ausweg aus der gesundheitspolitischen Sackgasse“, so Landbauer. „Es gibt kein Patentrezept für alle. Es gibt aber ein sehr gutes Arsenal an Wirkstoffen, das Ärzte auf Basis des individuellen Risikoprofils des Patienten anwenden können. Hier soll und darf man den Hausärzten, die im Regelfall die Krankengeschichte ihrer Patienten wie kein anderer kennen, vertrauen“, betont Landbauer.

 

Ebenso fordert der FPÖ-Landesparteiobmann flächendeckende Antikörpertests in Niederösterreich. „Es ist unverständlich, warum der NÖ Sanitätsstab null Interesse an der Antikörper-Erhebung hat. Wir wissen aus unzähligen internationalen Studien, dass Genese über einen langen Zeitraum hohe Antikörper haben und eine starke Immunabwehr vorliegt. Das darf nicht weiter negiert werden. Zudem gibt es eine immens hohe Dunkelziffer an Personen, die eine unbemerkte Infektion hinter sich haben und damit Antikörper besitzen“, sagt Landbauer.

 

Das Ziel der Freiheitlichen ist es, zur medizinischen Normalität zurückzukehren. „Dazu gehört auch das Ende der durchgängigen Angst- und Panikmache der politisch Verantwortlichen. Die Hausärzte müssen als Entscheidungsträger im Zentrum stehen. Die Spaltung der Gesellschaft muss aufhören“, betont Landbauer. 

© 2022 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.